In timeghost werden Zeiten in der Regel auf Projekte gebucht, die zuvor mit einem jeweiligen Kunden ausgestattet wurden.


Projekte können sowohl öffentlich als auch privat sein, sodass entweder alle Nutzer des Arbeitsbereichs oder nur deren Projektleiter und -mitglieder Zugriff auf sie haben und Zeiten hierauf buchen können.

Projekte können mit Budget ausgestattet sein, welches entweder als Gesamtbudget angegeben wird oder sich anhand der Aufwandsabschätzungen zu den jeweilig hinterlegten Projektaufgaben automatisch berechnet.

Alle erfassten Zeiten werden entweder als abrechnungsfähig oder nicht-abrechnungsfähig erfasst.


Kennzeichen können dabei helfen, erfasste Zeiten zusätzlich zu kategorisieren.

 

Wer Projekte, Kunden und Kennzeichen erstellen und alle Team-Aktivitäten sehen darf, entscheidet der Administrator des Arbeitsbereichs, genauso wie er alle weiteren Entscheidungen rund um den Arbeitsbereich, dessen Team-Zusammensetzung und Einstellungen trifft.

Automatisierungen in timeghost unterstützen den jeweiligen Nutzer individuell dabei, seine persönlichen Termine, Ereignisse und Events, die er ebenfalls anhand desselben Microsoft-Kontos durchführt, leichter zu dokumentieren.

Alle erfassten Zeiten innerhalb eines Arbeitsbereichs lassen sich dezidiert auswerten und anschließend in ihrer jeweiligen Ansicht exportieren.